Überspringen zu Hauptinhalt
Forschungsprojekte

Die GwR ermöglicht es auf dieser Seite, laufende Forschungsprojekte bekannt zu geben, die noch nicht veröffentlicht wurden. Der Überblick und Einblick in bestehende Projekte kann helfen, sich bei ähnlichen Methoden und Themen zu vernetzen, Überschneidungen bei Projektplanungen zu vermeiden oder eine Expertise zu spezifischen Themen einzuholen. 

> Projekte können hier eingegeben werden.

Was hat der Religionsunterricht mit dem Klimawandel zu tun? Eine qualitativ-empirische Studie zu Nachhaltigkeit im evangelischen Religionsunterricht

Debatten über Nachhaltigkeit – und dem damit verbundenen Klimawandel – werden immer lauter. Im Bildungskontext wurde auf die Entwicklungen der letzten Jahrzehnte mit dem Konzept Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) reagiert. Dabei wird in bildungspolitischen…

Fachdidaktische Impulse für einen digitalen Religionsunterricht

Wie können Lernprozesse im digitalen Religionsunterricht gelingen? Digitaler Religionsunterricht stellt eine didaktische Herausforderung dar, die Religionslehrer:innen seit März 2020 zu bewältigen haben. Bislang fehlen Beiträge, die auf empirischer Grundlage Impulse für eine Didaktik des digitalen…

Empirische Forschung zur Polizeiseelsorge und zum Polizeiethikunterricht

Untersucht wird der Zusammenhang inhaltlicher Fragestellungen in der Einzelseelsorge an Polizisten und Polizistinnen und dem Berufsethikunterricht an den Ausbildungsinstituten der Landespolizei Baden-Württemberg. Das derzeitige Forschungsprojekt knüpft an die veröffentlichten Untersuchungen "Unterwegs in den Wirklichkeiten der…

Denkbilder einer Christlichen Religionslehre in urbaner WortTonArt. Ein religionspädagogisches Libretto

Dieser Versuch des Entwurfs einer Urbanen Religionspädagogik für ein Urbanes Jahrhundert (Urban 21) möchte kritisch den modernen Geist heraufbeschwören, der als Geist des Lebens insofern HERR ist, als seine zeitliche und damit existentielle Präsenz in…

Religion im Schulleben als Beitrag zur Subjektwerdung?! – Eine empirische Untersuchung

Die Subjektwerdung gilt in der Religionspädagogik als übergeordnetes Ziel religiöser Bildung. Im Zusammenhang mit dem Lernort Schule betrifft dies insbesondere Schüler*innen; allerdings nicht mehr allein im Religionsunterricht, sondern auch im Zusammenhang darüber hinausgehender religiöser Angebote…

Glaubensveränderung während des Theologiestudiums.

Mit einem Online-Fragebogen aus geschlossenen und offenen Fragen wird in zwei Erhebungswellen (eine zum Studienbeginn und eine im höheren Semester) untersucht, inwiefern sich unter Lehramtsstudierenden der Ev. Theologie in Niedersachsen eine Veränderung der Religiosität bzw.…

Kinderrechte sind Menschenrechte: (k)ein Thema in der Ausbildung von Religionslehrkräften?! Theologisch-religionspädagogische Perspektiven und religionsdidaktische Konkretionen. Ein hochschuldidaktisches Entwicklungsforschungsprojekt.

Menschenrechte – und damit einhergehend das Spezifikum Kinderrechte – sind seit den zugrundeliegenden UN-Konventionen Teil der globalen Diskussion und rücken in den letzten Jahren verstärkt in das allgemeine Bewusstsein. Aus der Perspektive einer Öffentlichen Religionspädagogik…

Frieden als Thema der Religionspädagogik

In der Friedensethik gab es einen fundamentalen Paradigmenwechsel vom gerechten Krieg zum gerechten Frieden. Religionspädagogisch wurde dies bislang kaum rezipiert trotz neuer Herausforderungen, z.B. der Legitimation von Krieg als humanitärem Einsatz. Der Religionsunterricht kann dem…

Religion, Armut und Migration an Schulen

Wie der jüngste Bildungsbericht des Regionalverbands Ruhr (2020) zeigt, spiegelt sich die gesellschaftliche Segregation im Ruhrgebiet insbesondere im weiterführenden Schulsystem wider. Demnach lässt sich nicht nur im Blick auf Bevölkerungsgruppen, sondern auch im Blick auf…

Übergänge wahrnehmen, deuten und gestalten – religionspädagogische Impulse für eine (schulische) Übergangsdidaktik

In gegenwärtiger Gesellschaft sehen sich Heranwachsende – darauf weist eine sich zunehmend pädagogisch ausrichtenden Übergangsforschung hin – nicht nur einer immer größeren Zahl von biographisch bedeutsamen (schulischen und außerschulischen) Übergängen gegenüber, sondern stehen auch zunehmend…

Tod und Sterben als Thema in der Konfirmandenarbeit

In dem Dissertationsprojekt wird sich mit der Frage auseinander gesetzt, wie die Konfirmandenarbeit gestaltet werden kann, dass eine heterogene Gruppe von Konfirmand*innen in ihren Fragen und Bedürfnissen zum Thema Tod, Sterben und Trauer erreicht wird.…

Wie nehmen nicht religiöse Schüler*innen den RU als Orientierungshilfe zur religiösen Selbstverortung wahr?

Ein Leitbegriff des evangelischen Religionsunterrichts ist seine angestrebte Orientierungsfunktion, wie er im Fachprofil, in den Lehrplänen und nicht zuletzt in der Denkschrift der EKD „Religiöse Orientierung gewinnen“ (EKD, 2014) zum Ausdruck gebracht wird. Problematisiert und…